5 häufigste Fehler beim Umzug

August 29, 2021 642

5 häufigste Fehler beim Umzug

Ein Umzug ist eine echte Kraftprobe. Um Probleme zu vermeiden, ist es sehr wichtig, sich richtig auf den Umzug vorzubereiten und die häufigsten Fehler zu vermeiden, die die meisten Menschen begehen.

Beim Umzug kann man nichts aufschieben. Dabei werden Nerven und Charakter auf die Probe gestellt, sodass Fehler einfach inakzeptabel sind.

Das Umzugsunternehmen in München UmzugKreider hat für Sie 5 Fehler gesammelt, die öfters beim Umzug vorkommen, damit Sie diese vermeiden können 😉 Los geht‘s!

Alles an einem Tag zu schaffen

Verschieben Sie die wichtigsten Sachen nicht bis zum Tag–X. Es scheint manchmal so, als ob man während eines Tages umziehen kann. In Wirklichkeit ist es sehr riskant alles in 24 Stunden zu erledigen. Vermeiden Sie Stress und Ärger an diesem Tag, weil Sie da viel Kraft benötigen werden.

Fast die Hälfte der Umzugszeit entfällt auf das Packen, also beginnen Sie so früh wie möglich damit. Umzugsboxen sollten stabil und zuverlässig sein.

Wenn es wirklich so ist, dass Sie spontan umziehen müssen, versuchen Sie den Umzug in zwei Tage zu unterteilen – beginnen Sie am Samstag und beenden Sie am Sonntag. Es wird in dem Fall viel einfacher. Versuchen Sie nicht, alles in ein Auto zu packen – dies ist auch nicht die beste Option für den Umzug. Eile schafft immer zusätzliche Probleme: In der Hektik vergisst oder verliert man leicht etwas.

Suchen Sie ein Umzugsunternehmen, das Ihnen den Umzug erleichtert und Sie müssen sich nur um kleinere Sachen kümmern.

Keine Umzugkartons zu beschriften

Das Auspacken braucht manchmal so viel Zeit wie Einpacken. Und in den ersten Tagen ist es am schwierigsten, die notwendigen Dinge zu finden. Zuerst brauchen Sie einen Fön, dann ein Bügeleisen, dann einen Regenschirm. Stellen Sie sich dabei vor, dass all dies in verschiedenen Kartons liegt, die gar nicht beschriftet sind. Puhhhhh…. Um eine solche Situation zu vermeiden, ist es notwendig, im Voraus über die Etikettierung der Kartons nachzudenken und die Verpackungsmethode zu wählen. Sie können nach mehreren Kriterien sortiert werden: nach Raum oder Lagerort, Zweck oder Zugehörigkeit zu einer bestimmten Person. Darüber hinaus ist es wünschenswert, die Boxen auf mindestens zwei Seiten zu signieren: seitlich und oben, damit die Markierungen gut sichtbar sind.

Es ist zeitlich gar nicht aufwändig die Kartons zu beschriften, aber sehr nützlich. Ohne dies zu machen, fällt es dann schwer das nötige Karton am neuen Ort zu finden. Um es nicht zu vergessen, haben Sie immer einen Stift auf der Seite beim Verpacken. So wird es einfacher das Karton gleich zu beschriften und zur Seite zu stellen.
Wenn Sie öfters umziehen werden verstehen Sie dann warum es so wichtig ist.

Übermäßige Sparsamkeit

Besonders wichtig ist es am Verpackungsmaterial nicht zu sparen.
Der Kauf von Kartons, Luftpolsterfolie und Klebeband wird von vielen als Geldverschwendung angesehen. Daher gehört beim Packen natürlich alles mit, was zu Hause ist: Müllsäcke, Koffer, schäbige Kisten mit Haushaltsgeräten. Und beim Auspacken stellt sich heraus, dass ein paar Gläser zerbrochen sind und der Bilderrahmen durch Druck gesprungen ist. Der Kauf einer Rolle Luftpolsterfolie und ein Dutzend stabiler Boxen ist billiger als der Kauf eines neuen Spiegels oder einer neuen Brille.

Alter Schrott mit in die neue Wohnung

Oft ist es uns zu schade kaputte, unnötige Dinge wegzuwerfen. Diese verstauen dann in den oberen Regalen, unter dem Bett oder auf dem Balkon. Der Umzug in eine neue Wohnung ist ein guter Grund, alten Schrott loszuwerden. Altes Geschirr, abgenutzte Schuhe oder Kleidung, kaputte Stühle und Geräte, die seit einem Jahr darauf warten, repariert zu werden usw. Wenn Sie ein Jahr lang diese Dinge nicht benutzt haben, werden Sie sie in der Zukunft höchstwahrscheinlich auch nicht mehr benötigen. Lassen Sie sich beim Umzug Zeit die Sachen zu sortieren: einige kann man an Freunde oder Verwandte verschenken, kaputte Sachen wegwerfen und nicht mehr gebrauchte aber in gutem Zustand spenden. Mehr über Müll beim Umzug finden Sie in unserem Artikel.

Die Dienstleistungen von Umzugsunternehmen nicht zu nutzen

Sie denken vielleicht, dass Sie viel Geld sparen werden, wenn Sie einen LKW mieten und Ihre Freunde helfen lassen. Bei einigen Umzügen könnte es je nach Entfernung und Transportmenge finanziell sinnvoll sein, aber die meisten Umzüge erfordern die Dienste eines professionellen Transportunternehmens.

Überlegen Sie, was das Transportunternehmen anbietet und was Sie tun können, wenn Sie die gesamte Arbeit selbst erledigen. Abhängig von Ihrem Vertrag mit dem Transportunternehmen erhalten Sie:

  • Haftpflicht oder jede Form von Versicherung;
  • Be- und Entladen;
  • Dienstleistungen zum Verpacken zerbrechlicher Gegenstände oder zum Zerlegen großer Möbel;
  • Einsparung von Benzin- und Parkkosten.

Sie können Stress abbauen, indem Sie die harte Arbeit Profis überlassen.

Fazit

Ein fehlerfreier Umzug ist fast unmöglich, aber nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, können Sie die Risiken auf ein Minimum reduzieren. Und vergessen Sie die Schere nicht – Sie brauchen diese zum Öffnen der Kartons!

Was scheint Ihnen noch so wichtig beim Umzug? Gerne können Sie Ihre Ratschläge in die Kommentare schreiben. Wir sind gespannt

August 29, 2021 64

Hinterlasse einen Kommentar

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

protected by reCAPTCHA Privacy Terms