fbpx
Halteverbotszone für den Umzugstag - brauche ich das wirklich?

September 28, 2020 752

Halteverbotszone für den Umzugstag – brauche ich das wirklich?

Schon alles fertig verpackt, Umzugskartons stehen vor der Tür, Ihre Umzugshelfer möchten schon mit dem Verladen beginnen – doch findet der Transportwagen keinen Parkplatz und der Trageweg ist sehr lang. Besonders in einer Großstadt wie München braucht man unbedingt eine bessere Anfahrtszone für den Umzugswagen. Dafür ist es wichtig eine temporäre Halteverbotszone zu beantragen. Ihr Umzugsunternehmen in München UmzugKreider hilft Ihnen gerne dabei um den Stress zu vermeiden und die Zeit zu sparen.

Ist überhaupt Halteverbotszone für meinen Umzug nötig?

Die Parksituation an Ihrem alten und neuen Wohnort können Sie selbst am Besten einschätzen. In einer Großstadt besonders mit engen Straßen ist es oft schwierig einen Parkplatz direkt vor der Tür zu finden. Es ist nicht empfehlenswert den Parkplatz zu sperren indem Sie selbst gebastelte Schilder und Stühle aufstellen. So kriegen Sie im Falle eines Falles Ärger mit den alten (neuen) Nachbarn. Außerdem ist es auch noch strafbar: Blockierung eines Teils der Straße ohne Genehmigung kann zu einem Bußgeld oder sogar zu einer Freiheitsstrafe führen.

Wie beantragt man Halteverbotszone und was soll beachtet werden?

Nachdem Sie sich entschieden haben, dass die Halteverbotszone an dem alten und/oder. neuen Wohnort nötig ist geht es weiter. Müssen Sie diese selbst beantragen oder soll sich das Umzugsunternehmen darum kümmern? Wenn Sie das selbst erledigen möchten planen Sie genug Zeit für den Antrag (ca. 10-15 Arbeitstage vor dem Umzug). Der Antrag muss an den zuständigen Straßenverkehrsamt, Landratsamt oder Bezirksamt der Stadt angerichtet werden. Es gibt oft auch fertige Online Formulare zum Ausfüllen. Wer das Thema selbst selbst in die Hand nehmen möchte sollte sich unbedingt rechtzeitig informieren und die Formulare besorgen. Beachten Sie auch, dass es für den Umzug am Feiertag und am Sonntag Sonderregelungen gibt.
Wichtig: Man muss die Halteverbotsschilder 4 Tage vor Ihrem Umzug aufstellen. Nach Ihrem Umzug müssen die Schilder dann selbstverständlich wieder entfernt werden. Also planen Sie noch dazu, dass jemand die Schilder auf- und abbauen sowie abholen und zurückbringen muss.

Wir unterstützen Sie dabei!

Selbstverständlich ist es günstiger Halteverbotszone selbst zu beantragen als wenn das ein Umzugsunternehmen erledigt. Nichtsdestotrotz vermeiden Sie auf solche Weise den zusätzlichen Stress und schonen Ihre Nerven wenn eine Umzugsfirma sich darum kümmert. In dieser Zeit können Sich sich auf andere wichtige Sachen beim Umzug konzentrieren (es gibt ja noch so viele Punkte, nicht wahr?). Die Beantragung kostet immer Geld egal wer sich damit beschäftigt. Man darf auch die Mietgebühr für die Schilder nicht vergessen. Lassen Sie es uns für Sie erledigen und machen Sie sich dadurch keine Sorgen mehr und lassen Ihren Umzug stressfrei und zeitsparend durch das Umzugsunternehmen UmzugKreider in München bewerkstelligen.

(Quelle: photohomepage/Thinkstock by Getty-Images)

September 28, 2020 75

Hinterlasse einen Kommentar

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder